Zwetschgenkuchen mit Zimtzuckerkruste – ich liebe süsse, Nachmittage

IMG_6984

Es gibt wieder etwas süsses – ein köstlicher Zwetschgenkuchen mit Zimt-Zuckerkruste – super easy, super lecker. Ich genieße meine Karenzzeit in vollen Zügen, tja und die vielen Spaziergänge mit anderen Mamis sich auf Kaffee und Kuchen zu treffen macht auch Spaß, naja und so langsam gewöhnt man sich auf den täglichen Kaffee und den täglichen KUCHEN – und ist da mal nix im Haus, sinkt mein Stimmungs-Zuckerbarometer ordentlich :-) Ja, und somit wird wieder etwas mehr gebacken – ja und die Bikinifigur – mhhh naja das war beim Babyschwimmen garkein Thema – wir waren alle fixiert auf die Kleinen und haben ihnen beim plantschen zugesehen :-)

IMG_6986

Zwetschgenkuchen mit Zimtzuckerkruse
(Rezept aus der Lecker Ausgabe Sep.14/etwas abgewandelt)

Zutaten:
1-1,5kg Zwetschgen
100g Butter
125g Mehl
75g & 100g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
Salz, Zimt
3 Eier
50g Speisestärke
1/2 Päckchen Backpulver

IMG_6985

Zubereitung:

Zwetschgen waschen,halbieren, entkernen und in Viertel schneiden.
Eine Form einfetten und mit Mehl ausstäuben – Backofen auf 175°vorheizen.

100g Butter, 75g Zucker, Vanillezucker uns Salz mit dem Mixer cremig schlagen, 2 Eier nacheinander hinzugeben. 125g Mehl, Stärke und Backpulver vermischen und kurz unterrühren. Teig in die Form geben, Zwetschgen darauf verteilen.

1 Ei, 100g Zucker und 1TL Zimt mit einer Gabel verrühren und auf die Zwetschgen gießen. Im Backofen ca. 50-60 Minuten backen.

IMG_6990

Dann wünsch ich Euch allen einen wunderschönen Tag und genießt den Nachmittagskaffee!

Meliha

Kolumne: 5 Fragen im Kinderzimmer mit Sabrina und Maximilian vom Blog Starlights in the Kitchen

14_zps2bbd8b0f

Heute darf ich euch wieder ein sehr cooles Kinderzimmer vorstellen – vom kleinen Maximilian und seiner Mama Sabrina. Entdeckt habe ich die zwei schon in der Schwangerschaft auf Instagram – ich fands sehr spannend weil unsere kleinen Zwerge nur mit einer Woche unterschied auf die Welt kamen, somit teilen wir nun den selben Alltag :-) Das Kinderzimmer von Max ist eines von der coolen Sorte mit Gitarren an der Wand – das Rock-Gen wurde ihm also schon in die Wiege gelegt :-)

Auf Sabrinas Blog – Starlight in the Kitchen, findet ihr alles rundum ihren Alltag als Mama & Ehefrau! Ganz neu sind nun auch köstliche Babybrei Rezepte zu finden.

Tja und wo sie am liebsten shoppt, und was sie glücklich macht, lest ihr nun hier:

15_zps92114922

1) Wie alt ist dein Kind und was macht ihr derzeit gerade am liebsten?
Der kleine Mann ist gerade 18 Wochen alt geworden und somit ein bisschen älter als 4 Monate. Zu unseren Lieblingsbeschäftigungen gehören derzeit das gemeinsame Spielen auf der Krabbeldecke. Da wird gerollt, gelacht, gebrabbelt, aus der Balkontür geguckt oder im Babyliegestütz die Wohnung begutachtet. Wenn der Zwerg mal alleine spielen möchte, dann tut er dies meist unter dem Activity-Bogen im Wohnzimmer. Oh und ganz gerne essen wir momentan den Mittagsbrei. Dazu nimmt Maximilian ihm Stokke Tripp Trapp platz und genießt die Löffelchen Babybrei den ich selbst zubereite. Es ist immer spannend und einfach wunderschön den Alltag mit so einem süßen kleinen Wesen zu verbringen. Langeweilig wird einem da wirklich nicht ;-)

2) Wie sieht euer Kinderzimmer aus und was magst du darin am meisten?
Das Kinderzimmer von Maximilian ist in den Farben Weiß, Braun, Grün und Blau gehalten. Es beinhaltet ein Babybettchen, Wickelkommode, einen Stuhl von IKEA zum Stillen, Bücherregal und einige Dekorationselemtene die ich selbst gebastelt habe, wie beispielsweise das Waldtier-Mobile über dem Wickeltisch. Genau das wird von ihm heiß geliebt und gefällt mir auch am Besten. In dem Mobile steckt viel Zeit, Arbeit und vor allem Liebe und es macht mich überglücklich, wenn er die Tierchen die darauf hängen begeistert anlächelt oder anplappert.

8_zps1b806186

3_zps4558d30d

4_zps03843f53

3) Wo kaufst du am liebsten Babysachen ein?
Ich shoppe sehr gerne online und bestelle meistens bei Amazon oder Babywalz, wenn es um Spucktücher, Kinderbücher, Spielzeug oder Kuscheltiere geht. Und in Möbelgeschäften wird meist punkt Einrichtung bzw. Hochstuhl, Kinderwagenzubehör usw. eingekauft. Wenn es um die Kleidung des kleinen Mannes geht, bin ich ein absoluter H&M-Fan. Ich finde dort gibt es richtig tolle Mode für kleine Jungs, die nicht zu kitschig oder knallbunt ist.

4) Tipps zur Kinderzimmergestaltung und was sollte sich jede Mami anschaffen?
Also ich bin der Meinug, dass ein Kinderzimmer nicht zu überladen sein sollte. Und ein absolutes Must-Have sind hübsche Schachteln oder Boxen in denen man Spielzeug, Kleidung, Windeln oder allerlei Dinge aufbewahren kann, die sonst nur herumstehen. Was ich in unserem Kinderzimmer sehr toll finde und auch empfehlen kann: eine Kleiderstange unterhalb eines Regales befestigen um dort bspw. Hemden aufzuhängen, wenn im Kleiderschrank kein Platz mehr ist. Was sich unbedingt jede Mami anschaffen sollte sind: Mobile über dem Wickeltisch, Stillstuhl (falls das Baby im Kinderzimmer schläft und gestillt wird), Stillkissen und eine Nose-Frida. Dieses Ding ist wirklich Gold wert und hilft unserem kleinen Mann immer sehr, wieder durchatmen zu können, wenn die Nase mal verstopft ist.

9_zpsd102d7ac

10_zps9b31f0b3

5) Was war bis jetzt dein schönster Moment mit dem Baby?
Oh einen einzigen Moment zu beschreiben fällt wirklich schwer, denn es gibt so viele wunderbare und einzigartige Momente, die so besonders sind. Ich denke aber den schönsten Moment erlebe ich jeden Tag, wenn ich am Morgen in das Kinderzimmer unseres Sohnes gehe und er mich glücklich, zufrieden, losgelöst und so fröhlich anlächelt. Das Lächeln eines Kindes ist wirklich wunderschön. Egal ob schüchtern, frech, lautlos oder mit Ton. Es erhellt jeden noch so grauen Tag und erfüllt mein Herz mit wahnsinnig viel liebe. Klingt kitschig, ist aber so :-D.

2_zpsc0452f38

Fotos: (Sabrina Sterntal)

Danke fürs mitmachen liebe Sabrina, ich wünsch Euch weiterhin eine tolle und vorallem spannende Zeit.

und euch wünsch ich allen einen entspannten Start ins Wochenende.

Meliha

4 Monate – Babyglück

IMG_7549

das haben wir alles im August erlebt…

…unsere erste Reise – es ging zu meinen Eltern – 6 Stunden Zugfahrt – ein braves Kind – aber eine super nervöse Mami – wiedermal um sonst, der Kleinen hat die Zugfahrt sogar gefallen, sie lag genüsslich in ihrer Kinderwagenwanne und spielte mit ihren Sachen. Viel Besuch stand natürlich auf dem Programm, das war dann an machen Tagen doch etwas viel und sie weinte Abends immer, das die Mami natürlich auf die “Überreizung” schob, aber ehrlich gesagt steckte sie mitten in einem Wachstumsschub – den ich erst später bemerkt hatte. Sie konnte auf einmal Dinge ergreifen, quietsche und krähte und lachte lauthals – das konnte sie vorher alles noch nicht.

….unsere erste Impfung stand auf dem Programm – Mami war hypernervös – Ece war super brav, natürlich ein großer, lauter Brüller als der Picks kam, aber nach 30 Sekunden krähte sie den Onkel Doktor wieder an – und sie hat sie super weggesteckt, war quietsch lebendig wie immer.

….wir sind gewachsen – sind nun 61cm groß und wiegen 6550gramm – hat nun Kleidergröße 68 – jedoch passen auch  74er Hosen auch – die werden einfach umgekrempelt.

….unsere erste Babymassage – die war cool – diesmal war auch Mami super entspannt :-) einen Babymassagekurs kann ich jedem empfehlen, es ist schön die Kleinen so intensiv zu berühren und sie mögen es auch sehr.

IMG_7548

….drehen können wir uns noch nicht, Brei bekommt sie auch noch keinen – sie wird immer noch! ausschliesslich gestillt, was Mami und Ece super finden. Mami liest sich gerade in “Baby-led-Weaning” ein – ich glaub das ist eher unsere Richtung.

….ich spiele mit – Spielzeug von der Linie “Pure Nature” von Haba , einem O-Ball, nur der macht sie super zornig, passt ja nicht so gut in den Mund. Auf der Giraffe Sophie wird ordentlich herumgekaut – zahnt sie schon?? dem gesabbere nach schon…

…wir haben uns für einen Babyschwimmkursangemeldet – davon wird dann bei den 4. Monaten berichtet :-)

…wir waren auch das erstmal im Mama-Baby-Yoga, was mir sehr gut tat, den Körper wieder zu spüren – hatte auch Muskelkater am nächsten Tag – die Kleine war jedoch den ganzen Tag super quengelig, es waren nur 6 Mamis und 6 Babys beim Yoga, jedoch war der Lärmpegel so hoch, das das mit “Yoga-Entspannung” wenig zu tun hat – somit gehe ich nun alleine zum Yoga Rückbildungskurs – ohne Baby – dafür intensive Papazeit.

IMG_7552

Ich sehe das, sie nun jeden Tag etwas neues kann, sie spielt schon richtig schön mit den Sachen, kann sich auf die Seite drehen und nach dem Spielzeug greifen und plappert den ganzen Tag herum. Ich freue mich auf den nächsten Monat und bin gespannt was uns hier spannendes erwartet.

In diesem Sinne einen schönen Start in den Herbst.

Meliha

Kolumne: 5 Fragen im Kinderzimmer bei Ulli und Oliver vom Blog Fit & Glücklich

01-Babyzimmer

Ulli ist fast meine Nachbarin, wohnt gleich bei mir ums Eck, kennengelernt haben wir uns durch die bloggerei, und seit sie ebenfalls Schwanger war, haben wir uns regelmässig mit unseren dicken Bäuchen getroffen, ja und nun war es auch bei ihr so weit, der kleine, süsse Oliver kam Ende Juli auf die Welt. Ich durfte auch wieder frischen Babyduft schnuppern und mhhhh da merkte ich wieder mal, dass die Zeit verdammt schnell vergeht. Ulli die für den Blog Fit & Glücklich schreibt, hat sehr interessante Themen, vorallem über Sport in der Schwangerschaft und gesunde Ernährung.

Tja und das kleine “karibische” Kinderzimmer von Oliver ist sehr, sehr schön geworden, das früher mal ein Trainingsraum war, wurde jetzt ein Ort zum spielen und entspannen. Die vielen Dekosachen, wie das Mobile oder den Drachen, hat Ulli alle selber gemacht und das gibt dem Zimmer nochmals eine ganz besondere Note.

Ja und so sag ich hereinspaziert und viel Spaß beim lesen.

03-Babyzimmer-Mobile

1) Wie alt ist dein Baby und was macht ihr derzeit gerade am liebsten?
Mein Baby wurde Ende Juli geboren, ist jetzt also knapp einen Monat alt. Ich hab das Gefühl er pupst unheimlich gerne, haha, nein Scherz, die Koliken sind leider schlimm bei ihm. Er kuschelt gerne mit Mama und spielt mit Papa Flugzeug. Das Tragetuch mag er auch gerne, so gehen wir dann mit unserem Hund spazieren und haben alle was davon.

2) Wie sieht euer Kinderzimmer aus und was magst du darin am meisten?
Das Kinderzimmer ist echt toll geworden, ich bin sehr zufrieden damit!! Ausgemalt haben wir es mit einer Farbe die „Karibik“ heißt, einem hellen Türkis. Die Möbel sind von Ikea, weiß mit grünen Elementen und dazu viel selbstgemachte Deko, wie zum Beispiel eine Wimpelgirlande und eine Gallery Wall mit selbst gestalteten Bildern und Fotos. Was mag ich am meisten… hm, spontan würde ich sagen die Lampe, das ist ein kleiner Drache ;-)

3) Wo kaufst du am liebsten Baby ein?
Ich liebe die kleinen Kindergeschäfte die es in Wien überall gibt, zum Beispiel das Itzibieni in Hietzing oder das Kinderzeit am Kutschkermarkt. Manches kaufe ich aber dennoch online, da ist die Auswahl einfach größer und man kann in kürzerer Zeit mehr gustieren.

10-Babyzimmer-Drache

05-Babyzimmer-Gallery-Wall

06-Babyzimmer-Bücherregale

09-Babyzimmer-Mobile

4) Tipps zur Kinderzimmergestaltung und was sollte sich jede Mami anschaffen?
Meiner Meinung nach ist beim Kinderzimmer weniger mehr. Wir haben einmal wenig Möbel gekauft, es sieht ohnehin schnell voll aus. Wichtig ist meiner Meinung nach ein gemütliches Eck zum Stillen! Am Abend stille ich immer dort, da ist es ruhig und soll ihm quasi den Beginn der Nacht zeigen (er hat das mit dem Rhythmus noch nicht so ganz heraußen ;-)). Und später hab ich vor, dort mit ihm Bücher zu lesen, die Bücherregale hängen auch dort.

5) Was war bis jetzt dein schönster Moment mit dem Baby?
Hm… da gibt es so viele, obwohl es erst knapp 4 Wochen sind. Toll war natürlich sein erster Schrei und unsere erste gemeinsame Kuschelnacht. Aber auch die Spaziergänge im Tragetuch, so kuschelig. Oder wenn er lächelt (ich glaube noch nicht absichtlich, aber es wird mehr, und man kann sich ja einreden, dass man der Grund für das Lächeln ist oder?! ;-)).

 

02-Babyzimmer-näher

 

(Fotos: Ulli von Fit & Glücklich)

 

Danke fürs mitmachen liebe Ulli und ich freue mich schon auf unseren nächsten Spaziergang :-)

Ich wünsch Euch allen einen sonnigen Start ins Wochenende

Meliha

Verival – die bunte Müsli Runde geht weiter und ein Gewinnspiel Tipp

Heute stell ich euch wieder ein paar neue Verival -Müsli´s vor, die ich probieren durfte.

Bio-Frucht Crunchy Mix
Bio-8-Frucht Urkorn Müsli
Bio-Marille-Honig Porridge
Bio-Kokos-Marille Müsli

Ich bin ein totaler Müsli Freak geworden – wenn ich mal mein Morgen-Müsli auslasse, “suche” ich schon Vormittags nach Naschereien und esse da mal ein Käsebrot, dann ein Marmelade Brot usw. Naja und das tut der Mama-Figur garnicht gut, und ehrlich wieviele Nährstoffe stecken in einem Käsebrot – und nein es ist kein Vollkornbrötchen, es ist eine weiche, flauschige Semmel. Also kommen wir zurück zur gesunden Variante und meiner persönlichen Meinung zu folgenden Müslis:

 

IMG_7365

Also ehrlich gesagt, bin ich und auch die restliche Familie (Mann, Eltern, Bruder) totale Crunchy Fans – wir sind alle der Meinung ein bisschen süss darf´s ruhig sein und da ich alles mit Früchten liebe, findet man darin Marillen, Sauerkirschen, Waldbeeren, Sultaninen und Kokoschips – letztere sind nicht ganz so mein Fall, ansonsten super lecker. Die gerösteten Haselnüsse fand mein Mann spitze, und wenn Cornflakes noch mitdabei sind – dann sind alle Daumen hoch.

IMG_7375

Das Bio-8-Frucht Urkorn Müsli, hat mich sofort angelacht,  Urgetreideflocken aus Vollkornhafer und Vollkornweizen, Weizenkleieflakes und Aronia-Traubenkernmehl-Reiscrispies – verfeinert mit Sultaninen, Marillen, Bananen, Zwetschken, Cranberries, Apfelwürfeln und Himbeerstücken. Also eine volle-Ladung Müsli – mega yammmmiii..

IMG_6941

Seit ich Verival kenne, bin ich ein Haferbrei – Fan! Das Bio -Marille Honig ist mein absolutes Herbst-Porridge. Einfach in warmer Milch aufquellen lassen und fertig, super easy, super schnell und super Frühstück.

IMG_6904Ein weiteres “verlängern wir den Sommer-Müsli” – das Bio-Kokos-Marille, Glutenfreier Hafer, als Flocken und als Crunchy, gemischt mit Cornflakes, Sultaninen, leicht getoasteten Kokoschips, Marillen, Sonnenblumenkernen, Mandeln und Waldbeeren. Wie gesagt, Kokos ist nicht ganz so meins, daher ist das wieder ein Müsli für den Mann :-) Der soll ja auch was davon haben :-)

Und hier gibt’s gleich was zu gewinnen – Verival und Biorama suchen das perfekte Biofrühstück, mach mit und gewinne ein Frühstück-Set und ein Biorama Abo – hier findest du alle Details.

und welche Müslis diese Woche im Angebot sind, findest du hier.

Na, welche Müslis habt ihr schon probiert? und welche sind eure Lieblinge?!

In diesem Sinne sag ich Guten Morgen und wünsch euch allen einen guten Start in den sonnigen Tag.

Meliha

Heidelbeerkuchen mit Zuckerkruste und ein bisschen Babyalltag…

IMG_7317

Ich hatte letzte Woche zuckersüssen Besuch von der lieben Susi, die in der 32. Schwangerschaftswoche ist, und von der liebe Ulli mit ihrem 4 Wochen alten Oliver und mitten drin meine kleine, laute Brabbelmaus. Es war toll sich untereinander auszutauschen von Mami zu Mami, jedoch muß ich nun auch mal folgendes loswerden – an alle frischen Mamis: lasst euch nicht zu sehr von anderen Mamis verunsichern. Vorallem wenn es um das Thema “Schlafen” geht, kein Baby schläft die Nächte durch, das ist mal Fakt und auch wenn ich wirklich ein super, braves Baby habe, und die ersten 3 Monate keine Schlafschwierigkeiten hatte, habe ich sie dafür jetzt.

Wir beginnen derzeit den Tag um 4Uhr!! Ja genau da sagt sich normalerweise Fuchs und Hase ein zweites mal Gute Nacht aber nicht bei uns. Ich versuche – leider auch nicht jeden Tag – das ganze “locker” zu sehen und sage mir, die Kleine macht das ja nicht mit Absicht, aber so ein Tagelanger Schlafmangel kann schon mal auf die Stimmung schlagen.

Hier hab ich einen genialen Bericht übers Schlafen entdeckt und wenn ich mir den Abends vorm einschlafen nochmals durchlese, dann ist´s umso leichter wenn man um 4Uhr plötzlich wieder aus dem Tiefschlaf gerissen wird.

Tja aber kommen wir wieder zurück zu den zuckerseiten im Leben :-) Ich habe ein tolles Rezept bei der “Zucker-Göttin” Jeanny  entdeckt – sie hat einen Brombeerkuchen gemacht und ich habe ihn mit Heidelbeeren nachgebacken – und ich sags euch – mega yammmmiiii

Das Rezept findet ihr hier auf ihrem Blog Zucker, Zimt und Liebe.

Ja und in diesem Sinne, wünsch ich euch einen süssen Tag.

Eure Meliha

Kolumne: 5 Fragen im Kinderzimmer mit Britta & Emma Lotta vom Blog “Britta blogt”

Ich durfte in das Kinderzimmer von Emma Lotta schauen – ihre Mami schreibt auf dem Blog Britta blogt – und ich sags euch, das ist ein ganz tolles Kinderzimmer und ein wunderbarer Blog. Ich hol mir bei Britta soviele tolle Deko-Ideen und Einrichtungstipps.
Sie mag auch den skandinavischen, weißen Stil und den lieben ja viele :-) und bei diesem wunderschönen Kinderzimmer möchte man nochmals Kind sein.

Ich freu mich nun umso mehr, das sie bei der neuen Kolumne “5 Fragen im Kinderzimmer” mitmacht.
Viel Spaß beim Lesen und lasst euch von ihren wunderschönen Fotos verzaubern.

IMG_9931

1) Wie alt ist dein Kind und was macht ihr derzeit gerade am liebsten?
Meine Tochter Emma Lotta ist gerade 5 geworden, momentan steht auch sie total auf den aktuellen Trend: die Gummiarmbänder LOOMS.
Ansonten malt und bastelt sie wirklich gerne. Ach…..und sie zieht sich am Tag ca 4 mal um…Verkleiden/Umziehen ist auch ein ganz wichtiges Thema!!

2) Wie sieht euer Kinderzimmer aus und was magst du darin am meisten?
Das Kinderzimmer hat einen scandinavischen Touch, es gibt viele Pastellfarben und auch ein bischen Schwarz als Akzent, gefällt mir persönlich sehr gut…
Emma hat ihren eigenen Schreibtisch an dem sie ihre kleinen Basteleien macht, ganz wichtig: der kleine CD-Player auf dem Schreibtisch, da läuft in der Endlosschleife die “Bibi & Tina CD”. Dann hat sie, wie die meisten Kids, eine Miniküche…die allerdings eher in Benutzung ist, wenn Kinderbesuch da ist.

3) Wo kaufst du am liebsten Babysachen ein?
Ich kaufe gerne bei HEMA und IKEA ein. Für mich sind diese Kinderprodukte absolut ausreichend, haben ein tolles Design und kosten nicht viel.

IMG_7840

IMG_7269

4) Tipps zur Kinderzimmergestaltung und was sollte sich jede Mami anschaffen?
Mein Tipp für die Gestaltung eines Kinderzimmers: schlichte Möbel, weiße Möbel…denn der Rest im Kinderzimmer ist in den meisten Fällen ja seeehr bunt.
Außerdem hat man mit einer weißen “Grundlage” immer wiedermal die Möglichkeit andere Farben mehr auszuarbeiten, und diese kommen so besser zur Geltung.
Auch wenn es oft schwierig wird im Kinderzimmer…anderer Tipp: Immer mal wieder ausmisten! Ich selbst mag überhaupt keine überladenen Kinderzimmer. Gerade kleine Zimmer haben es oft nötig – danach freut man sich manchmal umso mehr, wenn gewisse Dinge wieder richtig zur Geltung kommen!

Auf die Frage was sich jede Mami anschaffen sollte habe ich gerade keine richtige Antwort….mmmhhh, für uns zwei sind buntes Papier, Maskingtape, und schöne Stifte immer eine super Sache!

IMG_0023

IMG_7858

5) Was war bis jetzt dein schönster Moment mit dem Baby?
Es gibt einige, aber ich liebe es wenn sie einfach zu mir kommt und mir mitteilen möchte wie lieb sie mich hat…da wird einem doch immer ganz warm ums Herz ♥
Süß sind aber auch Situation, in denen ich bemerke wieviel sich sich abguckt…und selbst schon probiert ein bischen zu dekorieren…..und danach ganz stolz ist!

IMG_0033

Liebe Britta danke fürs mitmachen!

Ich wünsch Euch allen einen tollen Start ins Wochenende.

(Fotos: Britta Blogt)